Truhe

Meine liebe Freundin und ich suchten nach einer einfachen, romantischen und minimalistischen Möglichkeit, unsere Besitztümer zu lagern… und kamen auf die gute alte Truhe. Ein Jahrtausende altes Konzept. Schlicht und effizient, super praktisch und vielseitig nutzbar, zum Beispiel auch als Sitzbank.

Unsere Truhen haben wir aus fünf einfachen Leimholzplatten und vier beziehungsweise sechs kurzen Kanthölzern gebaut. Hinzu kommen natürlich noch Schrauben, Scharniere und Seile für die Griffe. Und zwei kurze Latten für eventuelle Füßchen können auch nicht schaden. 

Anleitung und Skizze für einfache Holztruhe zum selber bauen

Ich empfehle die jeweils äußersten Schrauben möglichst nah am oberen bzw. unteren Rand der Platten anzusetzen, damit sich diese im Laufe der Zeit nicht zu sehr verformen und verbiegen können. Wir haben pro Seite jeweils vier Schrauben genutzt, das heißt acht pro Platte insgesamt.

Ich habe für die von mir verwendeten Scharniere an den jeweiligen Stellen ein wenig Holz mit Säge und Meißel abgetragen. Ob das auch bei euch nötig ist, hängt von der Art eurer Scharniere ab. Und ich empfehle innen zwischen Wand und Deckel eine Schnur zu befestigt, damit der Deckel nicht weiter aufklappen kann, als er soll.