Matratze

Diese Matratze hat uns wohl das Schicksal beschert. Die Wolle wurde uns geschenkt und Selinas Mutter ließ sie für uns zum Vlies weiterverarbeiten. Sehr großzügig, was für eine wertvolle Ressource!

Dabei haben wir eigentlich immer sehr gut und komfortabel mit unseren Decken auf dem Boden geschlafen… Mittlerweile bin ich auch wieder dorthin zurück gekehrt – auf den Boden der Tatsachen! Einfach noch minimalistischer, natürlicher und geerdeter!

Dennoch war oder ist die Matte, gerade in Kombination mit unserem Bettgestell, eine sehr willkommene Abwechslung gewesen. Wie ein richtiges Bett. Für den, der’s mag, das aller Höchste. Bestimmt auch sehr gut bei Rheuma und ähnlichem – dafür aber groß und sperrig!

Die Fertigung ist relativ simpel, wenn auch zeitaufwendig. Aber das lässt einen das Ergebnis nur noch mehr wertschätzen. Für die Nähte der mittig liegenden Fixierungspunkte empfehle ich eine lange, kräftige Nadel, damit du gut durch das dicke Vlies kommst.

Anleitung und Maße zur Herstellung einer Woll-Matratze.

Ich hoffe die Anleitung animiert zum Selber-Kreativ werden. Die Maße der Matte sind auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten. Wenn das nicht ganz passen sollte, einfach eigene Maße nehmen und selbst kreieren – viel Spaß dabei und frohes Schaffen!