Kleiderständer

Ich nutze und besitze eigentlich nur ein Kleidungs-Set. Das bedeutet, dass ich das Meiste sowieso ständig an mir trage und den Rest, Mantel und Co. habe ich sonst einfach irgendwo abgelegt. 

Weil wir aber an irgendeinem Punkt in unserem Leben mal keine Möbel mehr besaßen, also alles aussortiert war auf dem ich meine Kleidung sonst einfach abgelegt hatte, suchte ich nach einer neuen Alternative.

Ich fragte mich: Was würde ein Indianer machen? Und heraus kam dieses Konstrukt. Das simple Dreibein besteht aus drei geraden, etwa zwei Meter langen und ca. zwei Finger breiten, in der Mitte zusammen gebundenen Stangen.

Praktisch, schön und flexibel einsetzbar und so minimalistisch, wie es eigentlich nur Naturvölker schaffen zu sein. Der Beste Kleiderschrank den ich je hatte! Wiegt nix, kostet nix, sieht schön aus und verstrahlt ein angenehmes Flair – Spitze!