Tuch

Die praktischen Anwendungsmöglichkeiten von einem einfachen Tuch wie diesem hier, sind schier unendlich. Nicht nur kann es im Winter wärmen, auch lässt sich damit beispielsweise Wasser filtern, ein Sonnenschutz bauen oder eine Wunde abbinden. Im Internet gibt es unzählbar viele tolle Anleitungen mit Ideen und Falttechniken, um wirklich alles mögliche damit anzustellen.

Am wahrscheinlich meisten fasziniert mich die Möglichkeit einen Beutel daraus zu knoten. Dazu falte ich das Tuch einmal in der Diagonale, so dass die lange Seite des Dreiecks zu mir und die Spitze gegenüber von mir weg zeigt. Dann drehe ich an der langen Seite, jeweils links und rechts, etwa 25cm von den Enden entfernt, jeweils einen Knoten in den Stoff. 

Anschließend nehme ich die beiden oben liegenden Ecken, die die Spitze formen und knote diese zusammen. Zu guter letzt drehe ich das Ganze von innen nach außen und fertig ist die Tasche! Erstaunlich geräumig, war mir schon oftmals eine große Hilfe, wenn ich spontan etwas tragen oder sammeln wollte. Auch hierzu findet ihr genauere Anleitungen im Internet.

Einfache Anleitung für ein quadratisches Tuch.

Ich hoffe die Vorlage animiert zum selber kreativ werden. Die Maße des Schnittmusters sind mehr oder minder auf mich und meine Bedürfnisse zugeschnitten. Wenn das nicht passen sollte, einfach eigene Maße nehmen und selbst entwickeln – viel Spaß dabei und frohes Schaffen!